*

Einbruchshemmung im Baukastensystem

Stufe 0
blockHeaderEditIcon

Stufe 0

Stufe 0 Text
blockHeaderEditIcon
Basissicherheit einbruchshemmendes Sicherheitskippschließblech
Stufe 4S
blockHeaderEditIcon

Stufe 4S

Stufe 4S text
blockHeaderEditIcon
Basissicherheit einbruchshemmendes Sicherheitskippschließblech
Stufe 1
blockHeaderEditIcon

Stufe 1

Stufe 1 Text
blockHeaderEditIcon
Sicherheitsbeschlag AHS Stufe 1
4 Sicherheitsverriegelungen
Secustic
Hebelschutz-Fenstergriff mit Aufhebelsperre
oder Druckknopfolive
oder einfacher abschließbarer Fenstergriff
WK 1
blockHeaderEditIcon

WK 1

WK 1 Text
blockHeaderEditIcon
Sicherheitsbeschlag
Vorgeschrieben Sicherheit nach DIN ENV 1627-1630 WK1
Ein wenige aufwändiger, dafür umso sicherer ist der AktivPilot
Sicherheitsbeschlag nach DIN ENV 1627-1630 WK 1 mit 4 speziellen
bzw. der Fenstertür. Das Aufhebeln des Fensterelementes wird mit
WK 1 dient zur Absicherung gegen Gelegenheitstäter
mit kleinem Werkzeug.
Stufe 2
blockHeaderEditIcon

Stufe 2

Stufe 2 text
blockHeaderEditIcon
Sicherheitsbeschlag Stufe 2
Optimale Sicherheit der Stufe 2 erreichen Sie durch geprüfte abschließbare Griffoliven mit Aufbohrschutz, rundum
(bei Kunststoff in Stahl) verschraubte Sicherheitsbleche verhindern
das Aufhebeln der Fenster deutlich länger.
Die Sicherheitsbeschläge können in der Ausführung den Beschlägen von WK2 Sicherheitsfenstern entsprechen. Es können in Abhängigkeit der Fensterrahmen und Fenstergrößen die Anzahl der Sicherheitsverriegelungen abweichen. Es können auf Wunsch Sicherheitsgläser
eingesetzt werden, jedoch besitzen diese Fenster kein Prüfzeugnis.
Einbruchhemmung 2 dient zur Absicherung gegen den
Gelegenheitstäter mit stabilem Werkzeug.
WK 2
blockHeaderEditIcon

WK 2

WK 2 Text
blockHeaderEditIcon

Sicherheitsfenster
Geprüfte Sicherheit nach DIN ENV 1627-1630 WK2
Von der Kriminalpolizei empfohlen
Für höchsten Sicherheitsbedarf

Sicherheitsprüfungen nach DIN ENV 1627-1630 WK2 belegen:
Fenster und Fenstertüren trotzen auch größeren Gefahren.
Optimalen Einbruchschutz nach Widerstandsklasse 2 erreichen Sie
durch geprüfte abschließbare Griffoliven mit Aufbohrschutz,
in Stahl verschraubte Pilzkopfverriegelungen verhindern das
Aufhebeln der Fenster deutlich länger.
Eine fachgerechte Sicherheitsverglasung mit P4A (A3) sorgt für
hervorragenden Einbruchschutz auch noch beim Einsatz von
schwereren Werkzeugen.
WK2 Sicherheitsfenster erfordert zum Einbruch die komplette
Zerstörung des verschlossenen Fensters.
Zusätzliche Sicherheit - für alle Sicherheitsstufen möglich
-Verschlusssensorik

Durch einen Sensor wird die Verriegelung des Fensterflügels angezeigt.
-Glasbruchmelder
Durch einen Sensor wird das Zerstören einer Fensterscheibe angezeigt.
Für Verschlusssensorik und Glasbruchmelder benötigen Sie die Einbruchmeldezentrale eines Alarmanlagenbauers
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail